Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Schüler des GKG erfolgreich bei Schweizer Jugend Forscht

Artikelaktionen

Schüler des GKG erfolgreich bei Schweizer Jugend Forscht

Publiziert: 01.05.2017
Zum 50. Mal fand der Wettbewerb Schweizer Jugend Forscht mit der diesjährigen Finalrunde in Bern statt. Ein grosses Lob erhielt Gian-Luca Hug vom Gymnasium Kirschgarten für seine innovative Arbeit.
36_Hug (klein).jpg

Die Arbeit wurde in der Finalrunde mir dem Prädikat „sehr gut“ ausgezeichnet. Gian-Luca Hug entwarf eine LED-Trommel mit Anschlagdynamik.

Als begeisterter Trommler bei der Basler Fasnacht lag das Thema für seine Arbeit auf der Hand. Er wollte ein Light-Sound-System für seine Trommel-Clique entwickeln, das bei Vorführungen das Trommelspiel visuell unterstreichen soll. Die Lichteffekte mit Anschlagdynamik unterstreichen die Rhythmen Trommel-Clique. Das hierfür benötigte Wissen ging weit über den gymnasialen Schulstoff hinaus. Er verstand es geschickt mit „einfachen“ elektronischen Grundkomponenten ein ansprechendes Produkt herzustellen. So konnte Gian-Luca mit dem Thema „Die LED Trommel, eine farbliche Revolution der Basler Fasnacht“ bei der Fachjury punkten und bekam durch seinen Experten grosses Lob.

Um die physikalisch-technischen Fächer am Gymnasium Kirschgarten weiter zu fördern wurde von seinem Physiklehrer die Forschungsgruppe GKGresearch ins Leben gerufen. „Wenn wir Schülerinnen und Schüler wie Gian-Luca fördern möchten, dann müssen wir bereits viel früher beginnen und ihnen Raum und Zeit zum Forschen geben“, meint sein Physiklehrer Reinhard Weiss. Mit der Forschungsgruppe hat das GKG bereits an verschiedenen Wettbewerben teilgenommen. Der nächste Wettbewerber ist bereits am 24. Mai 2017 am Forschungszentrum Phaenovum in Lörrach (D).