Sie sind hier: Startseite / Schule / Ökowoche / 2005

Artikelaktionen

2005

Oekologie am Gymnasium Kirschgarten

Die Humanökologie überwindet den individualistischen Ansatz der spezialisierten Fachdisziplinen und versteht sich als Versuch, die Umweltprobleme unter Einbezug aller möglichen Aspekte zu erkennen und Lösungen vorzuschlagen. Die Schülerin/der Schüler soll mit der humanökologischen Betrachtungs- und Arbeitsweise vertraut gemacht werden. Es ist ein zentrales Anliegen des Kurses bei der Schülerin/dem Schüler das ökologische Bewusstsein zu vertiefen, eine positive Lebensgrundhaltung zu fördern und sie/ihn zu einem verantwortungsvollen Handeln zu führen.

Der Kurs findet als Intensivwoche statt. Er ist obligatorisch für alle vierten Klassen (11. Schuljahr). Pro Klasse unterrichtet ein Team von drei oder vier Lehkräften, die ein Rahmenthema ausarbeiten, wobei Schülerinteressen berücksichtigt werden können. Neuerdings wird der Klassenrahmen gesprengt, d.h. die Schüler/innen wählen nach Interessenlage aus einem vielfältigen Kursangebot (in erster, zweiter und dritter Wahl). Die Gruppengrösse beträgt minimal 7 Schüler/innen pro Lehrkraft.
In Praktika, auf Exkursionen, mit Referaten und Diskussionen, auch unter Einbezug kompetenter Fachleute, werden naturwissenschaftliche, historische, politische, psychologische und philosophische Aspekte des Phänomens "bedrohte Umwelt" untersucht. Das Spektrum soll von rein technischem Umweltschutz bis zu umweltethischen Fragen und Verhaltenssänderungen reichen. In fächerübergreifenden Arbeitsformen wird die aktuelle Umweltsituation exemplarisch dargestellt und analysiert. Dabei sollen neben den Problemen auch Lösungswege diskutiert werden.

Möglichkeiten zu handelsorientierem Lernen (z.B. Naturschutzeinsätze) sind von besonderer Bedeutung, da sie den Schülerinnen und Schülern durch praktische Umweltarbeit Erfolgserlebnisse vermitteln können.

Migration des Projekts auf die bestehende Plattform oeko.gkgbs.ch

Im Rahmen des 25-Jahr-Jubiläums im Jahr 2012 wurden die Berichte über den Ökokurs 2007 in diese Webdokumentation integriert. Neben der technischen Integration, die Seiten wurden vorwiegend in einfachem HTML-Code erstellt, war es wichtig, dass besonders der Inhalt der einzelnen Projekte auf dem damaligen Stand erhalten blieb. Das Seitenlayout wird durch das Content Management System dieser Plattform vorgegeben.

Einige Impressionen der ursprünglichen Version dieses Webprojekts:

Bild Legende:
Bild Legende: