Sie sind hier: Startseite / Schule / Ökowoche / 2009

Artikelaktionen

2009

Das war die Vernissage der Ökowoche 2009

Eine Woche lang haben sich die ViertklässlerInnen des GKG intensiv mit dem Thema Ökologie auseinandergestzt. Das Endprodukt kann sich sehen lassen: An den Informationsständen Informierten die SchülerInnen über ihre Arbeiten dieser Intensivwoche.
Eine Verköstigung gab es in der Ökobeiz bei Speis und Trank.

Bild Legende:

"Achtung Baum fällt!"
Ein Wegstück in Bärschwil wird durch GKG-Schüler von überhängender Vegetation befreit. Im Pickup-Truck gehts ins Einsatzgebiet der Förster.

Bilder 16.6.

Bild Legende:

Pioniere erobern Birsfelder Hafen
Gymnasiasten übernehmen die Arbeit des Rheins: Sie roden ganze Ödlandflächen und machen den seltenen Pionierspflanzen Platz. Lagerfeuerstimmung lockert Schwerstarbeit auf.

 

Bilder:15.6 | 16.6 | 17.6

Bild Legende:

Hier gehts um die Wurst!
Eine Ökogruppe unterstützt den Bauernhof Rötler in Ormalingen. Sie kommen in Kontakt mit Mäusefallen, heuen Gras, stellen Würste her und pflücken Kirschen.

 

Bilder

Bild Legende:

Vom Regen in die Sonnenriviera
In grossen Haufen stapelt die Ökogruppe am Rhein Brombeeren, Knöterich und Springkraut - viel Arbeit im Einsatz für einheimische Pflanzen.

 

Bilder

Bild Legende:

Ein Herz für Biogemüse
Auf dem Birsmattehof lernen GKG-Schüler wie Biogemüse gepflegt wird. Die Öko-Qualität muss stimmen.

 

Bilder 15.6.

Bild Legende:

Schüler mutieren zu Maurern
Mit einer Trockensteinmauer schafft eine Gruppe GKG-Schüler einen neuen Lebensraum. Im gleichen Gebiet transportieren sie nicht einheimische Blautannen ab.

 

Bilder: 15.6 | 16.6 | 17.6 | 18.6 | 19.6.

Bild Legende:

Nature meets Art
Junge Künstler halten den Landschaftswandel in Basel in Bildern fest. Eine Arbeit, die Ausstrahlung hat.

 

Bilder: 15.6 | 17.6 | 18.6 | Gemälde

Bild Legende:

Jagd auf fremdes Kraut
Um der einheimischen Flora eine Chance zu geben, entfernen GKG-Schüler unbeliebte Eindringlinge am Dorenbach und in der Reinacher Heide. Im Feuer wird ihnen ein Ende gesetzt.

 

Bilder: 15.6 | 17.6